Special

Final Fantasy XIV: Alles zum Beastmaster, dem neuen limitierten Job

Mit der Erweiterung Dawntrail bekommt Final Fantasy XIV eine neue limitierte Klasse: den Beastmaster. Ähnlich wie der Blaumagier soll er einzigartigen Content bekommen. Wir von MMO News fassen alles Bekannte zusammen.

Wann erscheint der Beastmaster? Der neue Job gehört zur Erweiterung Dawntrail. Allerdings soll es ihn nicht von Beginn an geben, sondern er wird später mit einem 7.x-Patch veröffentlicht. Wann genau der Beastmaster erscheint, ist aber noch nicht bekannt.

Generell ist zum neuen Job nicht viel bekannt, außer, dass er limitiert wird.

Was genau ist ein limitierter Job? Bisher gibt es in FFXIV nur eine limitierte Klasse, den Blaumagier. Er wird deshalb als limitiert bezeichnet, weil er an einigen Inhalten nicht teilnehmen darf – auch, weil es nicht zum Spielstil passt:

  • Blaumagier können keine Zufallsinhalte betreten
  • Sie können nicht am PvP teilnehmen
  • Sie können Instanzen wie Dungeons und Raids nur mit einer vollen Gruppe betreten
  • Sie haben ein geringeres Max-Level als die anderen Jobs

Im Gegenzug haben Blaumagier aber auch verschiedene Vorteile, darunter eigene Quest-Reihen, eigene Spielinhalte und die Fähigkeit, Zauber von den Monstern zu erlernen, die sie besiegen.

Was wird so besonders am Beastmaster? Das soll erst in der Zukunft verraten werden. Offiziell heißt es nur, dass mit dem Beastmaster gut solo spielen oder zusammen mit dem Blaumagier Content erleben kann.

Einige Fans spekulieren, dass sich seine Besonderheiten um die Jagd drehen und dort auch exklusiver Content – etwa eine Art Sammelsystem für Tiere ähnlich wie in Pokémon – liegt. Das würde auch dazu passen, dass Blaumagier die unterschiedlichsten Gegner besiegen müssen.

Was wissen wir bereits aus dem FF-Universum? In FFXIV gab es bereits Beastmaster als NPCs. Dort kämpften sie immer mit einem Tiergefährten an der Seite.

Auch in anderen Teilen von Final Fantasy hatten sie bereits einen Auftritt. Dort kämpften sie mit Dolchen, Äxten und Peitschen und konnten zudem feindliche Monster zähmen und sie dann gegen ihre Feinde einsetzen. Die Rüstung bestand dort in der Regel aus Fell oder Leder, war also eher leichter Natur.

In Final Fantasy XI hatten Beastmaster auch die Fähigkeit, feindliche Kreaturen zu manipulieren und sie gegen ihre Herren aufzuhetzen.

In Final Fantasy Tactics Advance nutzten sie zudem Musikinstrumente als Waffen.

Was sagt ihr zu dem neuen Job? Was braucht der Beastmaster auf jeden Fall in seinem Kit?

Das Titelbild ist übrigens ein Bild von Lyon, einem der Beastmaster-NPCs, die es bereits in FFXIV gab.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert