Special

LoL-MMORPG – Alle bekannten Infos zum neuen Titel von Riot Games im Jahr 2024

Das MMORPG zu League of Legends gehört zu den meist erwarteten Spielen überhaupt. Dabei ist zu den eigentlichen Inhalten fast nichts bekannt. Die letzten Aussagen stammen noch von Greg „Ghostcrawler“ Street aus den Jahren 2022/23. Einige spekulieren sogar, dass der Titel gar nicht mehr entwickelt wird. Wir von MMO News fassen zusammen.

Was weiß man sicher über das Riot-MMORPG? Ende 2020 wurde das Spiel offiziell angekündigt. Seitdem gab es zwar vereinzelte Infos, jedoch noch kein Gameplay, keine Roadmap und auch kein Release-Datum.

Der Titel soll in Runeterra, der Welt von League of Legends spielen. Als Spieler schlüpft ihr in die Rolle eines eigenen Charakters und verkörpert keinen der bekannten Champions. Diese Champions sollen jedoch in der Spielwelt anzutreffen sein und man wird mit ihnen interagieren können.

Das MMORPG soll auf eine Holy Trinity aus Tank, Heiler und DD setzen. Im Endgame wird es Dungeons und Raids geben und auch das PvP soll eine Rohe spielen. Auch wird man auf andere Spieler angewiesen sein, denn laut Ghostcrawler würde es genügend Singleplayer-Spiele geben, wenn man denn unbedingt allein unterwegs sein möchte (via Twitter).

Das LoL-MMORPG soll ein Titel für die breite Masse werden, aber nicht jedem gefallen. Es soll einige spannende Neuerungen geben, aber man wolle kein super experimentelles Spiel kreieren.

Und da hört es auch schon auf.

Wird der Titel überhaupt noch entwickelt? Schon 2022 gab es Gerüchte, dass das MMORPG gar nicht mehr weiterentwickelt wird. Im Frühjahr 2023 verließ dann Ghostcrawler, der bisherige Game Director, das Studio Riot Games.

Er erklärte später, dass es in so einer großen Firma schwer sei, Entscheidungen zu treffen. Alles wäre zu aufgebläht und langsam. Darum hat er sich dazu entschieden, ein eigenes Studio zu gründen. Er entwickelt jetzt das MMORPG Ghost.

Anfang 2024 kam es dann zu vielen Entlassungen bei Riot Games. Man wolle den Fokus stärker auf einzelne Projekte setzen, statt auf viele Spiele gleichzeitig. Die Riot Forge, die kleinere Indie-Spiele und Story-Games zu LoL produziert hat, wurde geschlossen. Zudem wurde betont, dass das Fighting-Game Project L weiterentwickelt wird.

Zum Riot-MMORPG hat man sich in dem Statement nicht geäußert. Allerdings gab es bisher auch keine Meldung, dass die Arbeit eingestellt wurde.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert