News

Pantheon startet brandneues Test-Modell – Setzt auf Seasons, doch nicht alle dürfen gleich viel spielen

Pantheon: Rise of the Fallen befindet sich seit fast 10 Jahren in Entwicklung. Schon letztes Jahr erklärten die Entwickler, dass sie neue Geldquellen brauchen und planten dafür ein eigenständiges Extraction-Spiel, um darüber das MMORPG zu finanzieren. Die Community protestierte und man zog die Idee zurück. Nun wurde jedoch am 17. Februar ein komplett neues Modell gestartet.

Wie möchte Pantheon Geld verdienen? Pantheon befindet sich aktuell in der Alpha, doch können nur Leute spielen, die 750 oder mehr Euro investiert haben. Das hat sich nun geändert. Dazu setzt das MMORPG auf ein Season-Modell. Alle 6 Wochen soll es ein großes Update mit neuen Inhalten geben.

Wer die teuersten Pakete gekauft hat, kann den neuen Patch die gesamte Season über spielen. Wer jedoch das kleinste Paket kauft, den Supporter für 50 bis 150 Euro, darf nur eine Woche ran, und zwar die Letzte. Bevor also neuer Content erscheint, kann man noch einmal kurz die alten Inhalte erleben. Wer ein mittleres Paket kauft oder gekauft hat (250 bis 500 Euro), darf 14 Tage lang spielen. Besitzer des größten Pakets können sich dauerhaft einloggen.

Wie genau die Season aussieht, zeigt der aktuelle Zeitplan:

  • VIP Access: 17. Februar bis 29. März
  • Champion Access: 16. März bis 29. März
  • Supporter Access: 23. März bis 29. März

Derzeit sind mindestens zwei Kapitel mit je drei Seasons geplant. Bis zum Release sollen zudem weitere Kapitel veröffentlicht werden.

Weitere Details zu dem Season-Modell haben die Entwickler in diesem QnA verraten:

Wird der Charakter während der Tests dauerhaft bestehen bleiben? Jein. Nach aktuellem Stand seien keine Wipes geplant, aber es könnte durchaus vorkommen, dass es im Laufe der Testphase zu einem kompletten Neustart kommt.

Wird die neue Monetarisierung Pantheon retten? Das neue Modell ermöglicht es Fans, mit einem deutlich geringen Einsatz von Geld an den Tests teilzunehmen. Es könnte also einige Leute dazu verleiten, die 50 Euro auszugeben, um sich selbst ein Bild vom MMORPG zu machen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass über dieses neue Modell richtig viel Geld in die Kassen der Firma gespült wird.

Was sagt ihr zu dem neuen Test-Modell?

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert