News

MMORPG Embers Adrift setzt nur auf PvE, ist ab morgen kostenlos spielbar

Embers Adrift ist ein Old School MMORPG, das bereits 2022 erschien und seinen Fokus rein auf das PvE legt. Dort erwarten euch Abenteuer, für die ihr fast dauerhaft auf Mitspieler angewiesen seid. Damit es davon mehr gibt, bietet das Spiel ab dem 1. März eine Free2Play-Version an.

Was ändert sich? Embers Adrift erschien ursprünglich als Buy2Play-Titel mit zusätzlichen Abo-Kosten. Schon 2023 wurde das Abo optional gemacht. Wer möchte, kann seitdem in einer eingeschränkten Version spielen.

Ab dem 1. März fällt nun auch der zwingende Boxpreis weg. Damit kann man kostenlos in das MMORPG einsteigen, allerdings nicht alles erleben.

Welche Nachteile hat man als kostenloser Spieler? Einige. Wer Embers Adrift komplett kostenlos spielt, hat nur Zugriff auf Newheaven Valley, Newheaven City, die dazugehörigen Quests und Bosse sowie den ersten Dungeon.

Wer alle Gebiete erkunden möchte, muss dann doch bezahlen. Aktuell kostet der Zugang einmalig 29,99 Dollar.

Wer zudem ein Abo für 9,99 Euro im Monat abschließt, bekommt:

  • Zugriff auf weitere Charakterplätze (standardmäßig nur einer)
  • Mehr Bankplätze
  • Zusätzliche Emotes
  • Eine portable Crafting-Station
  • Zugriff auf einen speziellen Abo-Chat

Was ist Embers Adrift genau für ein Spiel? Ihr wählt bei der Charaktererstellung wahlweise die Klasse Defender, Striker oder Supporter. Auf Level 6 könnt ihr dann eine zweite Spezialisierung aus den gleichen 3 Typen wählen. Das sorgt für insgesamt 9 verschiedene Kombinationen.

Embers Adrift verzichtet auf größere Quest-Hubs und langweilige Farming-Aufgaben. Alle Quests im Spiel erzählen eine Geschichte und bringen nützliche Belohnungen.Es gibt einige Elemente, die für mehr Immersion sorgen sollen, darunter der Verzicht auf eine Minimap, überflüssige Tooltips und ein reduziertes Interface.

Im Mid- und Endgame erledigt ihr Dungeons, kämpft gegen starke Bosse und erlebt einfach Abenteuer mit euren Freunden in der Spielwelt. PvP gibt es weder in der offenen Welt, noch in Arenen.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert