News

New World verschiebt den neuen Patch in den April, weil die Spieler zu viele Kritikpunkte hatten

Eigentlich sollte New World nächste Woche einen neuen Patch bekommen. Dieser sollte die Season 5 starten und einige Änderungen am Kampfsystem, einen saisonalen Trial und weitere Änderungen bringen. Doch dieses Update wird nun verschoben. Als Grund nennen die Entwickler fehlenden Feinschliff, der noch vorgenommen werden soll. Welche Kritikpunkte es genau gab, haben sie auch verraten.

Update 23. März: Es gibt nun ein offizielles Release-Datum. Der neue Patch soll am 2. April erscheinen.

Was wurde von den Spielern kritisiert? Als Erstes geht der Blogpost auf die neuen Artefakte ein. Gleich drei davon wurden von den Testern als problematisch angesehen:

  • Das Amulett „Phönix“ machte euch bisher, wenn ihr tödlichen Schaden erleiden würdet, für 4 Sekunden unverwundbar und erst danach seid ihr gestorben. Der Effekt soll nun wie folgt geändert werden: Wenn ihr tödlichen Schaden erleidet, vermeidet ihr den Tod und erhaltet 100 % eurer maximalen Gesundheit zurück. Danach werdet ihr mit „Rache“ belegt. Diese reduziert die Heilung um 100 % und fügt euch jede Sekunde 12 % eurer maximalen Lebenspunkte zu, bis ihr sterbt oder getötet werdet (180 Sekunden Abklingzeit). Die Zahlen sollen jedoch nicht unbedingt final sein, sondern werden noch getestet.
  • Der Speer „Gift“ verursacht den Vergiftet-Effekt künftig nur noch bei schweren Nahkampfangriffen.
  • Das Brustteil „Zorn der Natur“ wird zwar von vielen kritisiert, wird jedoch vorerst nicht angepackt.

Neben den Artefakten arbeiten die Entwickler auch am Animations- und Kampfsystem. Das wird mit dem neuen Patch massiv überarbeitet und auf das neue Slayer-Script umgezogen. Das Feedback der Spieler war jedoch durchwachsen, weshalb man hier noch einige Anpassungen vornehmen möchte.

Auch bei der Controller-Unterstützung gab es Probleme, insbesondere mit den vordefinierten Steuerungslayouts und den Zugänglichkeitsoptionen.

Zu guter Letzt wurden Anpassungen am Kochsystem angekündigt. Das wird mit dem Patch überarbeitet, jedoch brauchte man zwischenzeitlich zu viele Materialien und vor allem seltene Fische. Deshalb werden die Kosten von 5 auf 3 Ressourcen gesenkt und gleichzeitig die Zahl der Fische, die an Angel-Hotspots gefunden werden können, erhöht.

Was steckt sonst noch in dem Update drin? Neben den 8 neuen Artefakten und den Überarbeitungen an Kämpfen, Animationen und dem Kochen bringt die Season of the Guardian eine neue saisonale Prüfung für 10 Spieler, eine Überarbeitung der Hauptgeschichte von Level 50 bis 60 sowie Reittiere im Außenpostensturm.

Es wurden also viele der Neuerungen aus dem Patch auf dem Testserver kritisiert. Die neue saisonale Prüfung kommt jedoch bei der Community sehr gut an.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert