News

MMORPG Scars of Honor möchte ein modernes WoW mit enger Bindung an die Community sein – Ist jetzt auf Kickstarter

Scars of Honor ist ein interessantes Indie-MMORPG, das sehr stark an WoW erinnert und daraus auch keinen Hehl macht. So trafen sich die Entwickler bereits mit bekannten Content-Creatorn wie MMOByte oder Josh Strife Hayes, um ihre Vision zu vermitteln. Nun ist das Spiel auf Kickstarter gestartet und hofft dort auf eine Finanzspritze.

Was genau ist Scars of Honor? Im Kern erinnert viel an WoW. Eine bunte Comic-Grafik, zwei Fraktionen, die sich bekämpfen, und eine ähnliche Auswahl an spielbaren Völkern und Klassen. So gibt es etwa bei den „blauen“ Sacrad Order Menschen, Elfen und Zwerge, während auf der Seite der Domination Orks, Tauren und Untote ausgewählt werden können.

Im Endgame dreht sich viel um Dungeons und Raids und zusätzlich sind große PvP-Schlachten zwischen Gilden geplant. Zusätzlich gibt es Crafting, Arena-PvP, ein Zucht-System für Reittiere und Housing. Letzteres ist einer der wenigen Punkte, wo sich Scars of Honor etwas abhebt, denn ihr sollt euer Haus in der offenen Welt errichten und selbst dekorieren können.

Zudem wird das MMORPG komplett Free2Play und verspricht einen fairen Shop. Damit sollen vor allem die Spieler angelockt werden, die keine Abo-Gebühren für WoW zahlen wollen.

Die Entwickler versprechen auch, dass sie eng mit der Community zusammenarbeiten. Das zeigt sich etwa beim PvP, wo sie anfangs komplett auf eine Rivalität zwischen den beiden Fraktionen in der offenen Welt verzichten wollten. Auf Wunsch der Spieler wurde jedoch Open-World-PvP eingeführt. Der CEO erklärte dazu in einem Interview, dass er selbst ist seit 15 Jahren MMORPG-Spieler sei und aus eigener Hand wisse, wie sehr es nervt, wenn Entwickler das Feedback der Spieler ignorieren. Deswegen wolle man so viel Feedback wie möglich in das Spiel integrieren.

Erstes Pre-Alpha-Footage könnt ihr euch hier anschauen:

Was ist nun passiert? Am 6. Februar startete das MMORPG seine Kickstarter-Kampagne. Dort wollen die Entwickler mindestens 200.000 Dollar sammeln. Für weitere Meilensteine gibt es weitere Belohnungen, etwa eine Gleiter-Funktion bei 1 Million Dollar und zusätzliche Customization-Options bei 20.000 verschiedenen Unterstützern.

Das günstigste Paket auf Kickstarter kostet 5 Dollar und bringt kleinere Boni im Discord. Das teuerste Paket kostet 9.500 Dollar. Wer übrigens Scars of Honor testen möchte, muss dafür nicht auf Kickstarter unterstützen. Die Entwickler haben einen eigenen Shop, wo ihr bereits für 9,99 Zugang zu den Tests bekommt.

Was sagt ihr zu Scars of Honor? Spricht euch das MMORPG an?

Mehr zu Scars of Honor haben wir in unserem Hub zum Spiel gesammelt.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert