News

Neues MMORPG möchte ein modernes Tibia Online sein, nutzt dafür 3D-Perspektive

Das MMORPG 3Dragons ist Anfang März in die offene Beta gestartet. Jeder kann daran teilnehmen. Wir von MMO News möchten euch das neue Spiel kurz vorstellen, damit ihr danach selbst entscheiden könnt, ob sich der Download lohnt.

Was ist das für ein Spiel? In 3Dragons erkundet ihr eine Spielwelt, die von drei Drachenfraktionen kontrolliert wird. Dabei könnt ihr zwischen einer klassischen Iso-Perspektive und einer 3D-Ansicht hin und her wechseln. Inspiriert wurde es vom Klassiker Tibia Online.

Ihr erstellt einen Charakter, wobei es keine festen Klassen gibt und ihr zudem das Aussehen nicht verändern könnt. Deshalb könnt ihr diesen Charakter sogar direkt auf der Webseite erstellen – ihr wählt lediglich einen Namen und einen Server.

In der Spielwelt versucht ihr nun verschiedene Skills wie Schwertkampf, Faustkampf oder Magie zu leveln, sammelt stärkere Ausrüstung und lernt neue Runen kennen, über die ihr an neue Fähigkeiten kommt. Ihr kämpft zu Beginn vor allem so, dass ihr einen Feind mit Rechtsklick anwählt und dann automatisch angreift.

Wie auch in Tibia verliert ihr jedoch Fortschritte bei euren Skills, wenn ihr sterbt.

Wie funktioniert die Beta? Ihr könnt euch einfach auf der Webseite von 3Dragons einen Account erstellen und losspielen. Das kostet euch keinen Cent. Derzeit gibt es 12.601 registrierte Accounts und um 9:30 Uhr waren immer 22 Spieler online.

Ein kleiner Tipp schon mal von unserer Seite: Wenn ihr an Treppen hängen bleibt, aktiviert die WASD-Steuerung (Zweimal Enter hintereinander drücken). Damit klappt es!

Lohnt sich das Spiel für mich? Das lässt sich ganz schwer einschätzen. Bisher wirkt das ganze Gameplay noch etwas hakelig und gefühlt noch langsamer als bei den Old School MMORPGs. Es fehlen zudem einige Features.

Ich würde euch derzeit empfehlen, eher das Original – also Tibia – oder aber Ravendawn zu spielen. Wer allerdings Lust hat, sich vielleicht auch in der Community eines Spiels in Entwicklung zu engagieren, der kann sich 3Dragons auf jeden Fall anschauen. Das Spiel soll dauerhaft Free2Play bleiben, bietet aber einige Support-Packs, die neue Emotes, Outfits und weniger Verlust bei den Skills bringen.

Wer hingegen die aktuell besten MMORPGs sucht, wird hier fündig: Die 5 besten MMORPGs, die ihr 2024 spielen könnt.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert