News

Throne and Liberty sagt: „PvE hat höchste Priorität“, kündigt Überarbeitung von Events und 5 neue Dungeons an

In einem neuen Entwickler-Brief wurden Details zur Zukunft von Throne and Liberty geteilt. Die höchste Priorität hat dabei das PvE. Hier sind einige Neuerungen und Anpassungen geplant. Wir von MMO News fassen zusammen.

Was wurde da angekündigt? Den Entwicklern ist aufgefallen, das Throne and Liberty eine Vielzahl von PvE-Fans angelockt habe. Diese kämpfen jedoch mit verschiedenen Problemen, die im Laufe der kommenden Monate angepasst werden sollen:

  • Friedliche Events sollen so überarbeitet werden, dass nicht nur die besten Spieler den Loot bekommen, sondern alle Teilnehmer gemeinsam auf ein großes Ziel hinarbeiten.
  • Im März sollen gleich 5 neue Gruppen-Dungeons erscheinen, drei davon sind Hardmodes von bereits vorhandenen Instanzen. Die Dungeons sollen auch der zentrale Endgame-Content für PvE-Fans werden.
  • Es wird an einem Matchmaking-System für Dungeons gearbeitet.
  • Die PvE-Weltbosse bekommen einen eigenen instanziierten Bereich, damit man die Fähigkeiten klarer sieht und eine größere Herausforderung hat, statt sie einfach tot zu zergen.

Zudem wird das neue Resistance-Event, das vor Kurzem eingeführt wurde, deaktiviert. Über das Event ließen sich neue Skills verdienen. Doch dadurch fühlten sie viele Spieler gezwungen, an dem Event teilzunehmen. Deswegen wird es vorerst deaktiviert und alle Skills, die Teil des Events waren, werden für jeden Charakter auf Stufe 50 automatisch freigeschaltet.

In dem Brief heißt es:

PVE-Verbesserungen und -Erweiterungen wie diese haben für TL derzeit die höchste Priorität. Unser Ziel ist es, von einem gildenzentrierten und einigermaßen geschlossenen Erlebnis zu einem offeneren und filigraneren PvE-Erlebnis für Solo-Spieler und Gruppen zu gelangen. Wir werden den Inhalt überarbeiten, damit ihr euch auf euer eigenes Wachstum konzentrieren könnt und sich nicht länger durch unerwünschte Konkurrenz unter Druck gesetzt fühlt.

via ThroneAndLiberty.online

Was sagt ihr zu der Entwicklung von TL? Ist mehr PvE die richtige Herangehensweise?

Mehr zu dem MMORPG haben wir hier gesammelt: Alles zu Throne and Liberty und dem Release im Westen.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Ein Gedanke zu „Throne and Liberty sagt: „PvE hat höchste Priorität“, kündigt Überarbeitung von Events und 5 neue Dungeons an

  • Lordos

    Ich spiele seit Beginn in Korea und habe somit einiges erlebt. Ja, ich finde diese Veränderungen super, denn man sieht das InGame bei den Events selbst. In reinen PVP Events geht kein Spieler alleine hin, denn dann ist man einfach nur Futter für Gruppen und Gilden. Gerade wenn PVP Events starten, sind die Hauptstädte voll mit Spielern, die warten bis die 2-3 Events vorbei sind. Bei PVE Events sieht man diesen Unterschied definitiv nicht.

    T&L ist für sehr viele ein tolles MMO und wenn man dazu bedenkt, dass es ein NEUES MMO ist, kann man sich drauf freuen, was in einem Jahr daraus wird, gerade wenn man auf die Community hört und hier ist es eben so, wie in ALLEN MMOs….. PVE überwiegt einfach.

    Leute die rein auf PVP stehen, sollten in meinen Augen kein MMO spielen, sondern bei Overwatch und Co bleiben, oder man macht es so wie damals zu Vanilla Zeiten von WOW…… reine PVP Server.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert