News

Ashes of Creation zeigt seine dynamische Welt und sie sieht großartig aus

In einem neuen Development Update haben die Entwickler von Ashes of Creation Einblicke in die Comissions gegeben. Dabei handelt es sich um Quests, die die Spieler in Städten beauftragen können. Zudem wurden einige weitere PvE-Inhalte präsentiert.

Was waren die wichtigsten Infos aus dem Livestream? In Ashes of Creation erwarten euch verschiedene PvE-Aufgaben. Dazu gehören etwa die Comissions, die ein wenig an die Siedlungs-Aufträge aus New World erinnern, vor allem optisch. Jede Stadt hat ein eigenes Brett, wo ihr euch Aufgaben abholen könnt, die danach auch in eurem Questlog sichtbar sind. Dieser sieht eher traditionell aus.

Auf dem Weg zum Auftrag ploppte dann plötzlich eine dynamische Side-Quest auf: „Ein komischer Minotaurus ruft um Hilfe.“ Diese Nebenquests sollen die Geschichte des jeweiligen Gebiets erzählen und verändern sich je nach Stand der Node. Je weiter eine Node sicht entwickelt, desto mehr Story-Arcs gibt es.

Durch den Abschluss der Comissions im Gebiet veränderte sich zudem die Welt um den Charakter herum. Es wurde düsterer, regnerischer und damit gefühlt gefährlicher. Durch den Abschluss der Quest wurde ein Welt-Event aktiviert. Solche Events sind der Grund, dass die Stadtquests in Ashes deutlich wichtiger werden als es bei New World der Fall war.

Das anschließende Event konnte nur mit einer Gruppe von Spielern gemeistert werden.

Ashes of Creation Quests
So sehen die Comissions (links) und der Questlog (rechts) aus.

Was wurde sonst zu dem Video gesagt? In den Kommentaren und Reactions gab es viel Lob für die Optik der Spielwelt, die schick designten Gegner und das Kampfsystem allgemein. Das habe sich im Vergleich zu früheren Videos – vor allem bei den Animationen – extrem verbessert.

Steven Sharif selbst hat im QnA einige Fragen beantwortet, darunter die Kritik, dass dunkle Bereiche in der Spielwelt zu dunkel und an einigen Stellen Gebiete zu hell seien. Das soll sich bis zum Start der Alpha 2 noch ändern, versprach er.

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert