Guide

Nodes in Ashes of Creation – So funktioniert das wichtigste Feature des MMORPGs

In Ashes of Creation spielt der Sandbox-Gedanke eine große Rolle. Im Kern stehen dabei die Nodes. Das sind gewissermaßen die einzelnen Gebiete im Spiel. Jede Node lässt sich leveln, steht in Verbindung mit ihrer Umgebung und passt sich der Fraktion an, die sich kontrolliert. Wie genau das alles funktioniert, erklären wir euch hier.

Wie sind die Nodes genau aufgebaut? Ein Node entspricht einem Gebiet, wobei es die Stadt im Kern gibt und die Zone drumherum, die auch Einflussbereich genannt wird. Auf jedem Server soll es genau 100 Nodes geben. 85 normale Nodes, die wie ganz normale Gebiete funktionieren, und 5 Burgen-Nodes mit jeweils 2 Militär-Nodes, die die Burg unterstützen.

Jede „normale Node“ gehört dabei einem von vier Typen an und das dauerhaft, egal von wem sie erobert oder kontrolliert wird:

  • Göttlich – Mit dem Fokus auf Glaube und Fähigkeit. Beim Erreichen der Metropole (Stufe 6) entstehen hier Mega-Dungeons.
  • Wirtschaft – Mit dem Fokus auf Handel und Händler. Auf Stufe 6 können sich zwei ökonomische Nodes vernetzen und so ein übergreifendes Auktionshaus kreieren.
  • Wissenschaft – Mit dem Fokus auf Handwerk und Bau. Auf Stufe 6 können sich die Bürger einfach in die Stadt teleportieren.
  • Militär – Mit dem Fokus auf Krieg und das Training von Klassen. Auf Stufe 6 gibt es Boni für Kopfgeldjäger, die nicht einvernehmliches PvP bestrafen.

Um von besonderen Boni zu profitieren, können sich Spieler als Bürger in eine Node eintragen lassen. Diese muss dafür aber mindestens Stufe 3 erreichen. Zudem müssen die Bürger Steuern für die Node zahlen. Ein Bürger zu sein, qualifiziert jedoch nicht automatisch dazu, ein Haus in der Node zu besitzen. Denn auch das Housing wird von dem System beeinflusst.

Man verliert jedoch seine Bindung zur Stadt, wenn diese zerstört wird oder wenn man sie selbst aufhebt. Allerdings soll es nicht möglich sein, ständig zwischen den Nodes zu wechseln.

Nodes Ashes of Creation
Jede farblich unterschiedliche Zone in dem Bild ist eine Node.

Welche Level gibt es für die Nodes? Eine Node hat insgesamt sieben unterschiedliche Stufen in der Entwicklung:

  • Level 0 – Wildnis
  • Level 1 – Expedition
  • Level 2 – Camp – Erst hier ziehen die ersten Händler und Bänker ein
  • Level 3 – Dorf – Erst hier startet das Housing
  • Level 4 – Stadt
  • Level 5 – Großstadt
  • Level 6 – Metropole

Während die ersten Stufen noch schnell zurückgelegt werden können, dauert der Ausbau einer Node bis hin zur Metropole mehrere Wochen oder Monate. Ihr levelt Nodes durch Aktivitäten in der Zone. Dazu zählen etwa das Sammeln Rohstoffen, das Abschließen von Quests oder Events, Raiding oder PvP. Allerdings kann auch EP verloren werden, etwa durch verlorene Schlachten.

Spannend ist zudem, dass nur rund 1/5 aller Nodes die Stufe Metropole erreichen können. Denn umliegende Nodes werden zu sogenannten Vasallen-Nodes.

Was hat es mit Vasallen-Nodes auf sich? Sobald eine Node Stufe 3 erreicht, werden die umliegenden Nodes dieser unterworfen und schließen sich quasi dem Reich an. Sie zahlen dann Steuern an die Eltern-Node und können im Level nicht mehr gleichziehen. Sie bleiben also immer eine Stufe niedriger. Vasallen-Nodes richten sich in der Diplomatie exakt nach der Eltern-Node und können diese auch nicht attackieren.

Es wird zudem vorkommen, dass eine Vasallen-Node wiederum Vasallen hat, die dann noch niedriger im Level bleiben und deren Steuern an die mittlere Vasallen-Node fließen.

Ashes of Creation Metropole
Eine große Metropole in Ashes of Creation.

Wie läuft die Regierung einer Node? Ab der Stufe 3 kann in einer Node gewählt werden. Eine Regierung besteht aus dem Bürgermeister, dem Priester, dem obersten Kopfgeldjäger und den Gildenleitern. Der Bürgermeister wird monatlich gewählt. Er hat dann unter anderem Einfluss auf die Höhe der Steuern, den Ausbau der Node, die Verteidigungsanlagen der Node und die Steuern der Vasallen-Nodes.

Je nach Beliebtheit kann er wiedergewählt oder abgewählt werden. Durch die Zerstörung einer Node wird der Bürgermeister jedoch sofort abgesetzt.

Was macht jede Nodes so besonders? Jeder Node-Typ (Göttlich, Wirtschaftlich etc.) beeinflusst das Aussehen und die vorhandenen Gebäude. Aber auch das aktivste Volk in der Zone spielt eine Rolle. Gibt es etwa ein Volk, dass bei den Bürgern überwiegend und zudem besonders viel Einfluss auf die Entwicklung hat, dann passt sich die Node optisch diesem Volk an.

In einem offiziellen Blogpost heißt es: „Eine Stufe-3-Node, bei der die Mehrheit der Spieler Py’rai sind, würde zum Beispiel ein Py’rai-Dorf mit Py’rai-Architektur haben. Die meisten NSCs wären Py’rai-Elfen und würden Questlinien innerhalb der Py’rai-Erzählung anbieten.“

Denn jede Node erzählt auch eine ganz eigene Story anhand von Quests.

Wie funktioniert das Housing in der Node? Hier gibt es drei unterschiedliche Versionen:

  • Appartements – Diese sind instanziiert und funktionieren ähnlich wie das Housing in New World. Ihr seht ein Gebäude, mit dem ihr interagiert, betretet dann aber eure persönliche Instanz. Auf Stufe 3 (Dorf) werden 50 davon zur Verfügung stehen und je weiter die Node entwickelt wird, desto mehr Appartements gibt es.
  • Häuser in den Städten – Dabei handelt es sich um Flächen direkt in der Stadt, die von einzelnen Spielern besessen werden und für alle sichtbar sind. Davon soll es 8 Stück in einem Dorf geben.
  • Grundbesitz – Spieler mit Grundbesitz können eine Fläche innerhalb des Einflussbereichs einer Node für sich beanspruchen, um dort zu bauen. Die Plätze dafür sind stark begrenzt, können aber untereinander gehandelt oder versteigert werden. Insgesamt soll es auf einem ganzen Server nur wenige tausend Flächen geben.
Ashes of Creation World Map
Die gesamte Weltkarte von Ashes.

Die Zerstörung von Nodes: Sobald eine Node die Stufe 3 erreicht hat, kann diese von anderen Spielern attackiert und zerstört werden. Theoretisch können alle Gilden und alle Spieler Kriege erklären, doch der Prozess ist nicht so leicht. Zuerst muss eine Quest-Reihe abgeschlossen werden, deren Schwierigkeit sich am Level der Node orientiert. Dadurch wird sich eine Siege Scroll verdient.

Danach kann ein Krieg erklärt werden. Abhängig vom Level der Node startet diese dann in 3 bis 6 Tagen. Die eigentliche Schlacht findet dann in der offenen Welt statt, mit Belagerungswaffen, riesigen Drachen und vielen Spielern. Dazu werden temporäre Allianzen von Angreifern und Verteidigern geformt.

Ein Kampf kann bis zu zwei Stunden dauern. Gewinnen die Verteidiger, gibt es einen Cooldown bis zum nächsten Angriff. Dieser liegt bei 30 bis 60 Tagen, je nach Stufe der Node.

Sollten die Angreifer jedoch gewinnen, dann wird die Node zerstört. Die Bürger und der Bürgermeister verlieren ihren Status, die Gebäude und Händler sind weg und selbst das Housing ist dann nicht mehr möglich. Allerdings gibt es ein Blueprint-System, wodurch alle eure Möbel und der genaue Aufbau gerettet werden. Die gesamte Zone wird dann zu einem PvP-Gebiet, in dem erneut über die Kontrolle gekämpft werden kann. Nach einigen Tagen wird die Node dann von der untersten Stufe wieder aufgebaut.

Was sagt ihr zu den Nodes von Ashes of Creation? Spricht euch das System an?

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert