Top-Liste

Die 15 beliebtesten MMORPGs 2024 in Deutschland – Laut Google

Der Erfolg von MMORPGs lässt sich an vielen Zahlen messen, etwa am Umsatz, dem Gewinn oder der Spielerzahl. Wir von MMO News möchten uns jedoch anschauen, welche Spiele besonders im deutschen Raum beliebt sind. Dafür nutzen wir das Tool Google Trends.

Wie funktioniert das Ranking? Für die Rangliste haben wir uns angeschaut, welche MMORPGs besonders häufig bei Google gesucht werden. Das geht am besten über das Tool Google Trends. Hier lassen sich auch bis zu fünf Keywords miteinander vergleichen. Wir haben also über 75 verschiedene Titel in das Tool eingegeben und geschaut, bei welchen das Ranking am höchsten ausfällt.

Als Zeitraum haben wir die letzten 90 Tage, also möglichst nur 2024, gewählt. Zudem haben wir nur MMORPGs genommen, die bereits erschienen sind.

Wie so etwas aussieht, könnt ihr euch hier beispielhaft an den Top 4 anschauen:

Google Trends 2024

Die Liste zeigt jedoch nur die gestellten Suchanfragen. Sie ist zwar ein Indikator, aber kein genauer Nachweis für die Spielerzahlen der einzelnen Titel.

Platz 15 – Aion

Was ist das für ein Spiel? Aion ist ein MMORPG aus dem Jahr 2009, das vor allem mit seiner Flug-Funktion und den riesigen PvP-Schlachten auf sich aufmerksam machte. Entwickler war die Firma NCSoft, die sich bereits mit Lineage und als Publisher von Guild Wars einen Namen gemacht hatten. 2007 bekam es den Preis für das beste Spiel der G-Star und auf Metacritic bekam es zum Start immerhin eine solide 76.

Mit der Zeit veränderte sich das Spiel jedoch stark. Anfangs war es ein Abo-Game, 2012 wechselte es auf Free2Play. Zudem wurde der beliebte PvP-Modus Abyss deaktiviert, im Gegenzug kamen jedoch spannende Klassen wie der Künstler dazu. Zuletzt machte das MMORPG jedoch mit einer Autoplay-Funktion Schlagzeilen, die für viele Fans der Todesstoß war.

Dafür wurde wiederum Aion Classic veröffentlicht, das zudem in eine komplett neue Richtung weiterentwickelt wird. Classic ist es auch zu verdanken, dass es Aion überhaupt in dieses Ranking geschafft hat.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Relativ knapp. Auf den Plätzen 16 und 17 lagen Fiesta und Star Trek Online nahezu gleichauf, doch Aion konnte sich am Ende durchsetzen.

Platz 14 – Albion Online

Was ist das für ein Spiel? Albion Online ist ein Sandbox-MMORPG mit einem deutlichen Fokus auf PvP. Während man zu Beginn noch durch sichere Zonen läuft, kommen später Open-PvP-Gebiete und sogar Bereiche, in denen Full-Loot gilt. Um die Kontrolle von Außenposten können die Spieler zudem kämpfen, ebenso wie in einer organisierten Arena.

Weitere Besonderheiten des Spiels sind das wichtige Crafting-System, über das ihr ständig an neue Ausrüstung kommt, das Schicksalsbrett für neue Talente sowie ein Housing-System mit eigener Insel oder einem Wohnsitz direkt in einer Stadt.

Albion Online zählt zu den wenigen Erfolgen, die das Crowdfunding hervorgebracht hat.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Recht deutlich. Albion Online bekam fast doppelt so viele Suchanfragen. Besonders beliebt waren hier das Thema „EU-Server“ und „Meta“.

Platz 13 – Fly for Fun

Was ist das für ein Spiel? Fly for Fun, kurz Flyff, ist ein Anime-Spiel aus dem Jahr 2004, das anscheinend bis heute die Herzen einiger MMORPG-Fans erobert hat. Es gehörte zu den ersten Titeln, die mit verrückten Fluggeräten wie Besen oder Hoverboards auftrumpfte und bietet bis heute eine interessante Auswahl von Klassen, darunter der Mentalist, der Crackshooter oder der Harlequin.

Durch das Free2Play-Modell war es für viele Spieler der Einstieg in das Genre, auch wenn es heute einen eher trashigen Eindruck macht. Auch heute noch bekommt Flyff Updates mit Events und neuen Belohnungen. Zudem wurde 2022 der neue Ableger Flyff Universe veröffentlicht, der sich auch auf Mobile und im Browser spielen lässt.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Nicht so deutlich. Flyff konnte vor allem durch Suchanfragen zu „Klassen“ und „Privatservern“ punkten. Damit schob es sich vor Albion Online.

Platz 12 – Der Herr der Ringe Online

Was ist das für ein Spiel? 2007 erschien mit Herr der Ringe Online ein MMORPG zur berühmten Buch- und Filmreihe. Mit der originalen Lizenz lassen sich so Helden wie Legolas oder Frodo treffen, während man selbst Abenteuer in Mittelerde erlebt. Über die Jahre kamen viele neue Klassen, Gebiete und Story-Inhalte dazu, sodass das MMORPG bereits die offizielle Story aus den Filmen überholt hat.

Zwar macht das Spiel grafisch nicht viel her und auch das Gameplay wirkt ein wenig altbacken, doch dafür wird es umso mehr für die Geschichte und die Spielwelt gefeiert.

Auch in puncto Entwicklung macht LOTRO noch einen guten Eindruck. Erst vor Kurzem wurde neue Instanzen veröffentlicht und noch 2024 kommt die nächste Erweiterung.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Super knapp. Am Ende gewann LOTRO vor allem durch die Suchbegriffe Housing und Frühlingsfest. Es ist jedoch der knappste Abstand in diesem Ranking.

Platz 11 – EVE Online

Was ist das für ein Spiel? EVE Online ist ein großes SciFi-MMORPG, in dem ihr im Prinzip jede Rolle erfüllen könnt.  Vom Kommandeur einer Kriegsflotte eurer Allianz bis hin zum Aktienhändler und interstellaren Händler. EVE bietet einen gigantischen Sandkasten mit sämtlichen Mitteln, um die Spieler darin ihre eigenen Geschichten erleben zu lassen.

Durch den Bau eigener Schiffe, dem Sammeln von Rohstoffen und den Kriegen unter den Spielern gibt es einfach immer was zu tun. Zudem ist das Spiel seit 2003 ständig weiterentwickelt worden, was die Gesamtzahl der Inhalte enorm groß werden lässt. Dabei hat man in der Vergangenheit auch an der Grafik und der Zugänglichkeit geschraubt, um es Neueinsteigern einfacher zu machen.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Hier war es nicht ganz so knapp. Die größten Suchbegriffe für EVE waren „SOV Map“ und „LP Store“. Da konnte LOTRO nicht mithalten.

Platz 10 – Star Wars: The Old Republic

Was ist das für ein Spiel? Das MMORPG im Universum von Star Wars schafft es immerhin in die Top 10. Hier könnte ihr in die Rolle eines Jedi, Sith, Schmugglers oder Kopfgeldjägers schlüpfen und Abenteuer auf verschiedensten Planeten erleben.

Das große Highlight des Spiels ist die voll vertonte Story, in der ihr ständig Entscheidungen treffen könnt und müsst. Lasst ihr Verräter am Leben, tötet ihr sie oder geht ihr lieber eine Beziehung mit ihnen ein?

SWTOR bietet alles, was das MMORPG-Herz begehrt, darunter Quests, Dungeons und Raids, PvP und ein Housing-System. Das Kampfsystem mit Tab-Targeting ist etwas in Jahre gekommen, doch das machen die ikonischen Orte wie Coruscant, Alderaan oder Tatooine wieder gut.

Ständig gibt es neue Inhalte, wobei die letzte Erweiterung im Frühjahr 2022 erschien und etwas klein ausfiel. Trotzdem gehört das Spiel noch immer zu den beliebtesten des Genres.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Schon recht deutlich. An nahezu jedem Tag lag SWTOR vorn, vor allem zuletzt dank des neuen Updates.

Platz 9 – New World

Was ist das für ein Spiel? Das MMORPG von Amazon sorgte 2021 für einen großen Hype mit fast einer Million gleichzeitigen Spielern auf Steam. Doch obwohl viele Lust auf Abenteuer in der geheimnisvollen Welt von Aeternum hatten, konnte das Spiel langfristig nur wenige überzeugen. Es fehlte zum Start vor allem an Inhalten und einer klaren Ausrichtung.

Man merkte, dass der Titel ursprünglich ein Survival-Spiel sein wollte, dann jedoch voll auf PvE umgeschwenkt ist. Erst nach und nach kamen neue Dungeons, dazu passende Mutationen, neue Gebiete und eine verbesserte Story ins Spiel. Auch das Ausrüstungssystem wurde gleich mehrfach überarbeitet.

Mit einem Fresh Start und der neuen Erweiterung konnte New World immer wieder Spieler zurückgewinnen, doch die Content-Dürre zuletzt und die unklare Zukunft führen derzeit dazu, dass die Spielerzahlen auf einem absoluten Tiefpunkt sind. Das erklärt auch die verhältnismäßig schwache Platzierungen hier im Ranking.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Relativ knapp. New World profitierte zuletzt von der Suche nach der „Season 5“, die sie auf unbestimmte Zeit verschoben hatten. Vielleicht wäre es ohne die Suche nach einem Release-Datum sogar unter SWTOR gelandet.

Platz 8 – Old School RuneScape

Was ist das für ein Spiel? Im Laufe der Zeit wurde das MMORPG RuneScape aus dem Jahr 2001 kontinuierlich weiterentwickelt und aktualisiert. Dennoch sehnten sich zahlreiche Fans nach dem nostalgischen Charme der Anfangsjahre. Um diesem Verlangen nachzukommen, veröffentlichte der Spieleentwickler Jagex eine Version namens Oldschool RuneScape, die sowohl auf dem PC als auch auf Mobilgeräten spielbar ist.

Dieses Online-Rollenspiel legt einen großen Wert auf die Wechselwirkungen zwischen den Spielern, auf das Erstellen von Gegenständen und den Handel. Spieler können sich auf 23 verschiedene Fähigkeiten, etwa Segeln oder Schmiedekunst, freuen. Zudem bietet das Spiel eine weitläufige, offene Welt mit hunderten von Aufgaben und zahlreiche Optionen zur individuellen Gestaltung der Charaktere.

Ein einzigartiges Merkmal von Oldschool RuneScape ist die Einbindung der Spielergemeinschaft in die Weiterentwicklung. Neue Inhalte werden nur dann hinzugefügt, wenn mindestens 75 % der Abonnenten ihre Zustimmung zu einem vorgeschlagenen Feature geben.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Sehr knapp. New World lag Anfang des Jahres und im Februar vereinzelt vorn. Die Ankündigung der neuen Erweiterung für Old School RuneScape zuletzt wendete jedoch das Blatt.

Platz 7 – Lost Ark

Was ist das für ein Spiel? Lost Ark besticht in erster Linie durch sein Kampfsystem, was besonders in seinen knackigen Raids strahlt. Abseits davon ist die Iso-Perspektive ein Alleinstellungsmerkmal des MMORPGs. Gerade dieser sorgt jedoch dafür, dass Lost Ark häufig mit Iso-Action-Krachern wie Diablo oder Path of Exile verglichen wird, doch keine Sorge – hier wartet ein vollwertiges MMORPG auf euch.

Seit 2018 läuft das von Smilegate entwickelte Spiel mittlerweile in Korea und seit 2022 auch bei uns im Westen. Durch den zeitlichen Vorteil seitens Korea bekommt unsere Version von Lost Ark durchweg gut optimierte Updates und bereits bis ins Detail feingeschliffene, neue Raidbosse serviert, die das Kernstück von Lost Ark bilden.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Recht deutlich. An nahezu jedem Tag liegt Lost Ark vorn und selbst dann, als Old School RuneScape zuletzt zulegen konnte, legt Lost Ark dank des neuen Updates und der neuen Klasse einfach noch stärker zu.

Platz 6 – Metin 2

Was ist das für ein Spiel? Metin 2 wurde 2005 in Korea veröffentlicht und kam ein Jahr später nach Deutschland. Ihr habt die Wahl aus 5 verschiedenen Klassen, die sich später noch spezialisieren können. Mit ihnen erkundet ihr die Spielwelt und versucht, ein möglichst hohes Level zu erreichen, indem ihr vor allem Monster tötet. Anders als in WoW oder Guild Wars 2 bekommt ihr über Quests und Events nur sehr wenig Erfahrung.

Allerdings hat dieses stumpfe Grinden irgendwie auch zum Erfolg von Metin 2 geführt. Denn das Free2Play-Spiel ist auch 2024 noch immer populär, obwohl es sowohl grafisch als auch beim Kampfsystem eher veraltet wirkt.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Es ist der zweitgrößte Sprung in diesem Ranking. Metin 2 ist ein Dauerbrenner bei den deutschen Spielern. Allerdings weniger das MMORPG selbst als der Privatserver Thor. Der, und generell Privatserver, belegen die ersten fünf Suchbegriffe im Ranking.

Platz 5 – Black Desert

Was ist das für ein Spiel? Black Desert erschien 2016 hier im Westen und ist das nächste dritte koreanische MMORPG in Folge. Schon früh begeisterte das Spiel mit seiner starken Grafik, seinem detaillierten Charakter-Editor und dem actionreichen Kampfsystem.

Es überzeugt vor allem mit vielen Freiheiten, denn ihr könnt endlos lange leveln und das wahlweise über Quests oder über stumpfes grinden von Mobs. Doch es gibt auch etliche Nebenbeschäftigungen, darunter ein besonderes Crafting-System mit der Möglichkeit, zusammen mit NPCs längere Produktionsketten zu erstellen, ein Housing-System und eine Vielzahl von Klassen, die ihr spielen könnt.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Recht eng. In Black Desert ist in den letzten Wochen recht wenig passiert, sodass Metin 2 ordentlich aufgeholt hat. Zuletzt gab es sogar zwei Tage, an denen Metin die Nase vorn hatte. Schaut man sich aber das gesamte letzte Jahr an, dann ist der Abstand schon recht deutlich – vor allem rund um den Release von Land of the Morning Light.

Platz 4 – Guild Wars 2

Was ist das für ein Spiel? Guild Wars 2 gehört zu den besten MMORPGs überhaupt, vor allem wenn man ganz neu in das Genre startet. Durch das besondere World-Building, die vertonte Story, den verhältnismäßig leichten Einstieg und dem fehlenden Abo-System ist es ideal für Anfänger und Spieler, die neben ihrem Haupt-MMORPG noch ein Zweites spielen möchten.

Für mich persönlich hat es auch das beste Kampfsystem im ganzen Genre. Im Kern setzt es auf Tab-Targeting, allerdings muss man sich im Nahkampf trotzdem gut positionieren und hat viel Dynamik durch die Ausweichrolle und die Tatsache, dass sich fast jede Fähigkeit im Laufen benutzen lässt.

Für 2024 steht die nächste Erweiterung an. Sie soll im Herbst erscheinen. Zuvor wird es im Sommer noch den großen Abschluss der aktuellen Story geben.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? In etwa so groß wie zwischen ESO und FFXIV. Die Plätze 2, 3 und 4 liegen recht nah beieinander, während zu Black Desert schon eine deutliche Lücke klafft. In Guild Wars 2 wurde vor allem nach der legendären Rune und nach Patchnotes gesucht.

Platz 3 – The Elder Scrolls Online

Was ist das für ein Spiel?  Das MMORPG spielt in der Welt Tamriel, die man bereits aus den Singleplayer-Rollenspielen wie Oblivion kennt. So könnt ihr bekannte Gebiete wie Himmelsrand, Morrowind oder Blackwood besuchen. ESO legt zudem viel Wert auf eine gute und voll vertonte Story.

Die offene Welt bietet einige Besonderheiten, denn ihr werdet hochskaliert. Selbst mit einem Charakter auf Level 1 könnt ihr so direkt in die neusten Gebiete starten und gemeinsam mit anderen Spielern Abenteuer erleben, darunter dutzende Gebiete, verschiedene Dungeons und Trials (für 12 Spieler). Auch für PvP-Fans gibt es mit den Battlegrounds und dem Gebiet Cyrodiil einiges zu tun.

Bei all dem setzt ESO auf ein Action-Kampfsystem, für das ihr Blocken, Ausweichen und mit euren Fähigkeiten zielen müsst.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Sehr gering. ESO und Guild Wars 2 tun sich kaum etwas in diesem Ranking. Zuletzt hatte das MMORPG von ArenaNet die Nase vorn, aufgrund des neuen Quartals-Updates. Allerdings erlebte ESO einen deutlichen Peak im Januar, als die neue Erweiterung angekündigt wurde.

Platz 2 – Final Fantasy XIV

Was ist das für ein Spiel? Final Fantasy XIV richtet sich an Spieler, die Bock auf ein japanisches RPG haben, das man mit vielen Leuten gemeinsam spielt. Die Welt sieht entsprechend bunt und verrückt aus, die Story ist ein wichtiger Aspekt und ebenso abgedreht und im Endgame warten dann knackige Dungeons und Raids, die durchaus mit WoW mithalten können.

Wie auch der Genre-Primus setzt das Spiel auf Tab-Targeting beim Kampfsystem, allerdings ist das zu Beginn sehr eintönig und wenig spaßig. Mit der Zeit wird es dann abwechslungsreicher und komplexer. Ein kleiner Bonus ist, dass man durch die ersten Inhalte inzwischen komplett allein spielen kann und sogar in Dungeons nicht auf andere Spieler angewiesen ist.

Durch das Job-System könnt ihr jede Klasse auf einem Charakter leveln und sogar das Crafting und das Housing machen in FFXIV richtig Spaß. Das große Highlight dieses Jahr wird die neue Erweiterung Dawntrail, die im Juni/Juli erscheint.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Deutlich, wenn auch nicht so stark wie zwischen FFXIV und WoW. Das MMORPG von Square Enix ist trotzdem sehr beliebt in Deutschland.

Platz 1 – World of Wacraft

Was ist das für ein Spiel? World of Warcraft ist der Begründer der modernen MMORPGs, mit verschiedenen Klassen, instanziierten Dungeons und Raids und einem großen Fokus auf Story und Quests. Im Westen brach es alle Rekorde, sodass zum besten Zeitpunkt über 12 Millionen Spieler gleichzeitig ein Abo besaßen und für die Inhalte monatlich gezahlt hatten.

Seit 2004 hat sich das Spiel extrem weiterentwickelt und bietet inzwischen 13 verschiedene Klassen, 16 verschiedene Völker und sogar verschiedene Spielversionen, mit Classic, WOTLK Classic und der neuen Season of Discovery.

Retail-WoW auf ein klassisches Tab-Targeting-System mit etlichen Fähigkeiten und einem Talent-System, das 2022 mit Dragonflight komplett umgekrempelt wurde. Man muss sich nun wieder stärker entscheiden und spezialisieren, was die Build-Vielfalt gestärkt hat. Das hat sich auch positiv auf die Abo-Zahlen ausgewirkt.

Wie deutlich war der Abstand zum vorherigen Platz? Sehr deutlich, wie der Screenshot oben zeigt. Es ist sogar der größte Abstand im ganzen Ranking. Auffällig ist, dass das Interesse zuletzt nicht abgenommen hat, obwohl eigentlich eine Content-Dürre eingetreten ist. Diese wurde mit der Season of Discovery, dem Hardcore-Modus und dem neuen Battle Royale etwas abgefedert.

Wo seht ihr die großen Überraschungen in diesem Ranking? Und welche MMORPGs sollten eigentlich mehr Beachtung bekommen, obwohl sie nicht in der Liste gelandet sind?

Alexander Leitsch

Hi, ich bin Alex, 31 Jahre alt, und ich schreibe seit 2011 über MMORPGs. Angefangen hab ich bei Vanion.eu, wo ich über Guild Wars 2, SWToR und später auch LoL berichtet habe. Danach gründete ich meine eigene Seite Guildnews. Von 2018 bis 2023 habe ich für MeinMMO geschrieben und Artikel zu über 120 verschiedenen MMORPGs verfasst. Meine Spielerfahrung in MMORPGs: - 10.000 Stunden Guild Wars - 9.000 Stunden Guild Wars 2 - 1.000 Stunden The Elder Scrolls Online - 1.000 Stunden New World - mehrere hundert Stunden in WoW, BDO, SWToR, Lost Ark und Blade and Soul. Zudem habe ich mehr als 50 weitere MMORPGs angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert